Kostenübernahme - Wie?

Zahlen Krankenkassen eine Ernährungsberatung/-therapie?

Von den meisten Krankenkassen wird eine ambulante Ernährungstherapie (Ernährungsberatung bei Vorliegen einer Krankheit) bezahlt bzw. bezuschusst, wenn diese von einem Arzt angeordnet wurde (§43 SGB V) und bei einer Opens internal link in current windowzertifizierten Fachkraft stattfindet. Es hat sich bewährt die sich hieraus ergebenden Schritte in der folgenden Reihenfolge durchzuführen.

Bei gesetzlichen Krankenversicherungen: 

  1. Fragen Sie Ihren Arzt nach einer Notwendigkeitsbescheinigung oder Überweisung für eine Ernährungstherapie. Diese ist Voraussetzung für den Zuschuss.
  2. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach einem Zuschuss. (i.d.R. ist der Zuschuss geringer als das Honorar der Fachkraft)
  3. Kontaktieren Sie einen Ernährungsexperten. Auf verschiedenen Internetseiten werden Öffnet internen Link im aktuellen FensterSuchfunktionen Angeboten, über die Sie qualifizierte Berater in Ihrer Nähe finden.

Bei privaten Krankenversicherungen: 

Für Privatversicherte können keine allgemein gültigen Aussagen gemacht werden. Fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach.

 

Bei der Inanspruchnahme einer Beratung in einer Ernährungsambulanz erfolgt die Abrechnung wie ein „Arztbesuch“ über Ihre Kasse.