Lebensmittelauswahl

Die richtige Lebensmittelauswahl

Der Lebensmitteleinkauf entscheidet darüber, was nach Hause gebracht wird und in den nächsten Tagen auf dem Speiseplan steht. Die Vielfalt der Waren überfordert schnell und verleitet leicht zu unüberlegtem Einkauf. Wir empfehlen Ihnen deshalb vorher eine Einkaufsliste zu erstellen und von dieser möglichst nicht abzuweichen.

In den Supermärkten finden sich immer mehr Fertigprodukte, die eine bequeme und schnelle Zubereitung erleichtern. Frische Lebensmittel sollten, müssen aber nicht grundsätzlich Fertigprodukten vorgezogen werden. Es gibt heute durchaus viele Tiefkühlwaren und andere Fertigprodukte, die ohne Einschränkungen empfohlen werden können, aber leider auch viele andere, die weniger empfehlenswert sind. Hier sollten Sie sich in jedem Fall gut informieren und auf die Zutatenliste schauen (z.B. Gehalt an Zucker, Fett und Kalorien), bevor Sie Ihre Kaufentscheidung treffen.

Einkaufen kann ein Erlebnis sein und es wäre natürlich ideal, wenn Sie wenig verarbeitete, frische Lebensmittel einkaufen würden. Wenn Sie einen Wochenmarkt in Ihrer Nähe haben, schauen Sie doch dort öfter vorbei, und überlegen Sie grundsätzlich, wo Sie gute und frische regionale Lebensmittel beziehen können.

Bio-Lebensmittel und Krebs

Manchmal wird empfohlen, dass sich Menschen mit einer Krebserkrankung nur noch von ökologisch erzeugten (Bio-)Lebensmitteln ernähren sollen. Hierzu ist anzumerken, dass die konventionell erzeugten Lebensmittel in aller Regel genauso wertvoll und nährstoffreich wie Bio-Lebensmittel sind. Allerdings ist die Schadstoffbelastung mit z.B. Pestiziden geringfügig höher als in Bio-Lebensmitteln, bleibt aber innerhalb der erlaubten und wahrscheinlich unbedenklichen Grenzen. Für Menschen mit einer Krebserkrankung ergeben sich aus dem Verzehr von Bio-Lebensmitteln nach dem derzeitigen Kenntnisstand keine Vorteile.