Ernährung und Krebs

Die Ernährung spielt bei der Entstehung und beim Verlauf von Krebserkrankungen eine maßgebliche Rolle. Schon lange wird vermutet, dass eine ungünstige Ernährungsweise für etwa 30 bis 40 Prozent aller Krebserkrankungen verantwortlich ist. Eine Opens internal link in current windowgesunde Ernährung kann daher einen wertvollen Beitrag zur Vorbeugung vieler Krebserkrankungen leisten.

Die Ernährung kann aber auch den Verlauf von Krebserkrankungen beeinflussen. Das bedeutet sicher nicht, dass bestehende Krebserkrankungen allein durch die Ernährung geheilt werden können, wie es manche Verfechter von Opens internal link in current windowKrebsdiäten behaupten. Eine gesunde Ernährung kann aber das Leben verlängern und vor allem das Wohlbefinden und die Lebensqualität verbessern. Diese Aussage trifft besonders für Menschen zu, die durch ihre Krankheit unbeabsichtigt Gewicht verloren haben und dadurch „mangelernährt“ sind.

In den weiteren Unterkapiteln dieses Abschnitts wird beschrieben, wie eine optimale Ernährung bei Krebs und zur Vorbeugung von Krebs aussieht und wie sich eine solche Ernährung im Alltag umsetzen lässt.